Liebe Patienten/innen, Geschäftspartner/innen,

das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Es ist Weihnachtszeit. Für mich der Zeitpunkt für eine Danksagung an all diejenigen, mit denen mein Team und ich in diesem anstrengenden, atemraubenden Jahr zusammengearbeitet haben und an die, die sich uns verbunden und sich bei uns sicher aufgehoben wissen.

2020: global das außergewöhnlich ereignisreiche Jahr mit vielen unerwarteten, kurzfristigen Wendungen und Geschehnissen. Jeder von uns wurde daran erinnert, dass Gesundheit einmal geschenkt, keine beiläufige Selbstverständlichkeit ist.  Vielmehr muss Gesundheit als höchstes Gut angesehen werden, das es mit unermesslichem Aufwand immer wieder zu erhalten oder retten gilt.

Auf dem gesamten Globus wurden Menschen vor ungeahnte Schwierigkeiten im gesundheitlichen, geschäftlichen, existentiellen gestellt und immer auch persönlich auf das Höchste herausgefordert und getroffen.

Als selbstverständlich erachtete Gewohnheiten, Umgangsformen und Freiheiten die bisher unser Leben prägten wurden tiefgreifend in Frage gestellt. Der Sinn des Daseins musste überdacht und durfte neu gefunden werden. Der Wunsch zu einem Zurück zur bisherigen sog. Normalität wird durch die Grenzen die wir finden mussten ein anderer werden. Das birgt auch Chancen.

Es ist auch an der Zeit, meinen Mitarbeiterinnen zu danken, die in diesen extrem herausfordernden Zeiten Höchstleistungen vollbracht haben. Mit größtmöglichem Einsatz und Konsequenz konnten wir die eigene Gesundheit und die unserer anvertrauten Patienten über das ganze Jahr hinweg erhalten. Wir haben von Februar bis Dezember durchgehend ohne Unterbrechung unsere Patienten erfolgreich betreuen können. Sie haben dem massiven Arbeitsmehraufwand unter in Kaufnahme sehr erschwerender Umstände und oft sich täglich ändernden Anforderungen stand- gehalten. Die Infektionsvermeidung war erfolgreich. Darauf bin ich sehr stolz. Und men Team verdient höchste Anerkennung.

Es ist nun aber nicht die Zeit um unachtsam und nachlässig zu werden. Das nächste Jahr wird unter gleichen Bedingungen starten wie dieses endete. Die Mammutaufgabe Gesamtimpfung der Bevölkerung (und dies weltweit) suggeriert zwar schon die Rückkehr zur sogenannten Normalität, ist aber nur Lichtstreif am Horizont. Ob wir die Chance nutzen liegt an jedem Einzelnen.  2.Welle oder Virusmutation bleiben durch Einhaltung der erforderlichen Verhaltensregeln handhabbar.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien für 2021 vor allem eines: Gesundheit, Geduld und Zuversicht in die Zukunft verbunden mit einem großen Dankeschön, dass Sie uns in diesem schwierigen Jahr zu Recht die Treue gehalten haben !

Ihr Zahnarzt Christian Nordheim